europolit Europolit Sp. z o.o.
ul. Kosteckiego 9H, 58-305 Wałbrzych, Poland
tel.: +48 74 848 44 90, fax: +48 74 848 44 99
email: sales@europolit.pl
www.europolit.pl
europolit

Gewebekompensatoren Typ EKT

Produkte > Kompensatoren > Gewebekompensatoren Typ EKT

Die Kompensatoren kompensieren die Schwingungen, Verschiebungen und Verdrehungen. Sie sind ein Verbindungselement an den Rohrleitungen, Abgas- und Warmluftkanälen. Für die Herstellung von Gewebekompensatoren werden mehrere Arten von technischen Geweben angewendet, die hinsichtlich der Betriebs-Anforderungen der gegebenen Installation angepasst werden. Standardmäßig bestehen die Kompensatoren aus mehreren Gewebeschichten, die mit Aramid- oder Glasfäden, mit einem Chromnickeldraht verstärkt, zusammengenäht sind. Die gasdichte Schichten sind geklebt, geschweißt oder vulkanisiert, je nach der Art der Beschichtung. Am meistens angewendeten Bestandteile sind es: rohe Glasgewebe, aluminium- bzw. silikonbeschichtete Glasgewebe, Keramik-, Silizium- sowie Aramid-Dichtgewebe und Stahlgitter. Wenn der Kompensator in aggressiven Medien arbeitet, wird zusätzlich PTFE Folie oder das mit FKM Gummi beschichtete Gewebe verwendet, die dank der ausgezeichneten chemischen Beständigkeit, das Eindringen der aggressive Gase in die äußeren Schichten des Transportschlauches verhindern.

Anwendung

Neben der Energiewirtschaft, als einer der wichtigsten Bereiche ihrer Anwendung, schaffen die Kompensatoren mehrere andere Möglichkeiten der Lösungen in verschiedenen Industriebranchen, auch dort, wo wir mit der chemisch aggressiven Umgebung, hohen Temperaturen und Hochdruck (unter anderem in Rauchgasentschwefelungsanlagen) zu tun haben.

  • Kraftwerke mit Kesseln, die mit Kohle, Öl und Gas geheizt werden,
  • Rauchgasentschwefelungsanlagen,
  • Abfallverbrennungsanlagen,
  • Chemiewerke,
  • In Kalk- und Zementwerken,
  • Hütten,
  • Installationen von Industrieöfen,
  • Lackier- und Trockenanlagen,
  • Entstaubungs- und Filtrationsanlagen,
  • Lüftungsanlagen,
  • Werftindustrie,

Eigenschaften

  • Beständigkeit gegen gasförmige Medien,
  • Verwendung im breiten Bereich der Temperaturen und Drücke,
  • Herstellung ausschließlich aus den asbestfreien Materialien,
  • montiert in Kanälen mit einem kreisförmigen und rechteckigen Querschnitt,
  • hohe Beständigkeit durch die mehrschichtige Bauweise des elastischen Teils,
  • individuelles Planen, aufgrund der durch den Auftraggeber angegebenen mechanischen und thermischen Angaben.




























Technische Parameter

  TYP

Bauweise

Betriebs-

temperatur 

Chemische

Beständigkeit 

 Max.

Druck **

    Anwendung

Empfohlen Rahmentyp

EKT-200-1W

1-schichtiges Kompensatorengewebe 

 -100 ... +200°C

  schwach 

-100 /+300

mbar

nicht aggressive Gase
in Heiz- und Lüftungsanlagen

R2

R3

R5

R6

EKT-400-4W

4-schichtiges Kompensatorengewebe mit einer chemisch beständigen Flurpolymer-Schicht 

-100 ... +400°C

sehr gut
(pH 0-14)*

 -100 /+300

mbar

aggressive Gase z.B.
in Abgas- und Abgasreinigungssystemen

R2

R3

R4

R5

R6

EKT-800-6W

6-schichtiges Kompensatorengewebe mit einer chemisch beständigen Flurpolymer-Schicht und einer integrierten Isolierung 

-100 ... +800°C

 gut

-100 /+300

mbar

aggressive und heiße Gase z.B. in Abgas- und Abgasreinigungssystemen 

R1

R4

EKT-1100-6W

6-schichtiges Kompensatorengewebe mit einer chemisch beständigen Flurpolymer-Schicht + Dichtungskissen 

-100 ... +1100°C

 gut

-100 /+300

mbar

aggressive und extrem heiße Gase, z.B. in Gasturbinensystemen, Zementwerken, usw.  

 

R1

R4

EKT-EPDM-1W

1 Schicht des Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuks (EPDM) 

-35 ... +100°C

gut

 -100 /+400

mbar

Luft, Wasserdampf sowie andere durchschnittlich aggressive
und feuchte Gase

R2

R3

R6

EKT-FKM-1W

1 Schicht-Fluorelastomer-Kautschuk (FKM) 

-35 ... +200°C

 sehr gut

 -100 /+400

mbar

aggressive und feuchte Gase z.B. in Abgas- und Abgasreinigungssystemen 

R2

R3

R6

 

* Resistenz gegen alle bekannten chemischen Verbindungen, ausgenommen geschmolzene Alkalimetalle, elementaren Fluor, Flusssäure, Gas Fluorwasserstoff und Chlortrifluorid
** der maximale Druckwert ist in Bezug auf den Bau des Rahmens vom Typ R1, R2, R3 und R4 für die Kompensatoren, die in einer geschlossenen Form geliefert werden, angegeben. Undichtigkeiten im Bereich der Flansche des Kompensators, die mit einer Seifenlösung erkennbar sind, sind eine typische Erscheinung und sie entscheiden über die Fehlerhaftigkeit des Produkts nicht. 

Hinweise:

  • wenn die Temperatur des Mediums 400 °C überschreitet, sollen Dichtungskissen angewendet werden
  • wenn das Medium Partikel in einer größeren Menge als 200 mg/Nm3 enthält, sollte man Leitbleche, und bei einer sehr intensiven Verstaubung auch Isolierkissen anwenden
  • die Anwendung von Leitblechen ist auch bei der Strömungsgeschwindigkeit über 30 m/s notwendig 

Spezielle Ausführungen

/BS - silikonfreie
/AR - abriebfeste
/SP - harmonikaartige